Engagement
01.01.2006, 00:01 Uhr
 
Überblick über das Jahr 2006
1999 / 2000 / 2001 / 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 20152016 / 2017
Dezember
Das neue brandenburgische Schulgesetz ist durch den Landtag beschlossen. Eine der wichtigsten Änderungen betrifft die Schulzeitverkürzung bis zum Abitur auf 12 Jahre. Außerdem werden 35 Leistungs- und Begabungsklassen eingerichtet. Diese Klassen ermöglichen den Wechsel auf das Gymnasium ab der 5. Klasse. Weiterhin ermöglicht das Gesetz, das Arbeits- und Sozialverhalten mit Kopfnoten zu bewerten.

November
Ingo Senftleben beteiligt sich am deutschlandweiten Vorlesetag. In der Grundschule Lauchhammer-West liest er aus dem Werk "Das Herz des Piraten" des gebürtigen Lauchhammeraners Schriftsteller Benno Pludra.

Oktober
Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe "Brennpunkt" lädt Ingo Senftleben Verantwortliche und Interessierte zum Thema "Hochwasserschutz" ein. Schwerpunkte der Diskussionen bilden die hochwassergefährdeten Gebiete entlang der Schwarzen Elster und der Pulsnitz.

September
Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz soll ein neues Gymnasium entstehen - bekannt als SeeCampus. Neben Herrn Paul-Gerhard Thiele wird Ingo Senftleben Geschäftsführer der SeeCampus Niederlausitz Betriebs-GmbH.

September
Der CDU-Bildungsexperte Senftleben kämpft vehement gegen den Unterrichtsstundenausfall. Ein CDU-Antrag fordert, dass die Unterrichtsreserven auf drei Prozent festgeschrieben werden und ein adäquater Fachunterricht als Ersatz angeboten wird. Ab dem Schuljahr 2007/2008 soll Unterrichtsgarantie durch die "verlässliche Schule in Brandenburg" möglich sein.

August
Senftleben begrüßt die Einführung von "Kopfnoten". Im Schuljahr 2006/2007 werden das Arbeits- und Sozialverhalten in den dritten bis zehnten Klassen in Ziffernform bewertet. Als CDU-Landtagsabgeordneter konnte er diese CDU-Forderung mit dem Koalitionspartner vereinbaren.

Juli
Die Türkische Gemeinde Deutschlands dankt der Stadt Ortrand für das "Vorbildliche Verhalten" des Ortes und die Solidarität mit den Opfern des Brandanschlages auf den IBO-Döner in Ortrand.

Juli
Ingo Senftleben setzt sich für den Autobahnzubringer von Hoyerswerda nach Ruhland an die A13 ein. Er kündigt an, weiter für den Bau zu kämpfen. Hintergrund ist die Diskussion um den Bundesverkehrswegplan.

Juni
Auf den Döner-Imbiss in Ortrand ist ein Brandanschlag verübt worden. Die ganze Stadt leistete gemeinsam Hilfe und setzt ein deutliches Zeichen gegen solche Straftaten. So wird für den Wiederaufbau u.a. ein Spendenkonto eingerichtet und ein Benefizkonzert organisiert.

Juni
Der Entwurf des neuen Brandenburgischen Schulgesetzes wird in der ersten Lesung im Landtag diskutiert. Senftleben unterstreicht die Vorzüge der Novellierung. Die Chancengerechtigkeit und Unterrichtsqualität werden erhöht sowie Leistung und Erziehung stärker betont.

Mai
Ingo Senftleben besucht gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Barbara Richstein und Roswitha Schier das Ortrander Pflegeheim "Arche Noah".

Mai
Die CDU-Fraktion im Landtag fordert einen bedarfsgerechten Ausbau der Schnellläuferklassen (LPK) zur Förderung leistungsstarker und begabter Schüler.

April
Am "Zukunftstag Brandenburg" begleiten zwei Jugendliche den Abgordneten und schauen ihm einen Tag lang über die Schulter. Dabei lernen Sie u.a. brandenburgische Minister, die CDU-Landtagsfraktion sowie die Arbeit des Bildungsausschusses kennen.

März / April
Wegen der geplanten Reformen im Brandenburgischen Schulgesetz finden in allen Landkreisen Informationsveranstaltungen statt. Im Rahmen dieser diskutiert Ingo Senftleben mit Schülern, Eltern und Lehrern.

März
Die neue Multimediaausstellung "Anne Frank - ein Mädchen aus Deutschland" wird im Bürgerhaus Schwarzheide eröffnet. Damit ist es der Stadt Schwarzheide und Ingo Senftleben nunmehr zum zweiten Mal gelungen, eine Anne-Frank-Ausstellung nach Schwarzheide zu holen.

März
Als Mitglied des Anstaltsbeirates besucht Ingo Senftleben die Justizvollzugsanstalt Luckau-Duben. Hier ist er Ansprechpartner für die Probleme und Schicksale der Inhaftierten ehrenamtlich tätig.

Februar
Bei einer Faschingsveranstaltung des SCC Schwarzheider Carnevalsclub e.V. hält Ingo Senftleben seine erste Büttenrede.

Februar
Beim diesjährigen Neujahrsempfang für Kinder, der bereits zum fünften Mal von Ingo Senftleben veranstaltet wird, erfahren die Kinder der Grundschule Ruhland viel über Sportarten, Olympiaden und Wettkämpfe. Als Höhepunkt des Tages wird in der Turnhalle das Theaterstück "Ronaldo, Pink & Superlocke" aufgeführt, dass die Schülerinnen und Schüler sehr begeistert.

Februar
Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Wirtschaftsjunioren der Stadt Brandenburg überbringt Ingo Senftleben dem Europakindergarten in Neuruppin fünf Computer.

Januar
Als Vorsitzender des Bildungsausschusses des Landtages besucht Ingo Senftleben die Oberschule Premnitz, die Oberschule Rathenow sowie das J. H. A. Dunker - Gymnasium und das F. L. Jahn - Gymnasium in Rathenow und spricht mit den Schulleitern über die Lage ihrer Schulen, da dass Schulgesetz noveliert werden und zum 01. Januar 2007 in Kraft treten soll.