Engagement
01.01.2004, 00:01 Uhr
 
Überblick über das Jahr 2004
1999 / 2000 / 2001 / 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017
Dezember
Der Landtag beschließt das Schulstrukturgesetz. Ingo Senftleben ist maßgeblich an den Verhandlungen beteiligt und unterstützt diese Entscheidung. Die neuen Oberschulen sollen zum 1. August 2005 eingeführt werden.

November

In einer Sitzung des Potsdamer Landtages setzt der Landtagsabgeordnete die Eisenbahnunterführung in der Guteborner Straße in Ruhland zum wiederholten Male auf die Tagesordnung. Der Verkehrsminister sieht einer Lösung zuversichtlich entgegen.

Oktober
Senftleben wird einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Bildungsausschuss im Landtag Brandenburg gewählt.

Oktober

Die CDU-Fraktion im Brandenburgischen Landtag wählt auf ihrer Klausurtagung Ingo Senftleben zum bildungspolitischen Sprecher.

Oktober
Nach der Landtagswahl diskutiert Senftleben an vielen Schulen mit den Schülern zum Thema "Was steckt hinter der DVU? Erfahrungen - Meinungen - Diskussionen".

September
Ingo Senftleben hat zum zweiten Mal die meisten Erststimmen von allen Landtagskandidaten im Wahlkreis bekommen und kann weitere 5 Jahre seine Heimatregion im Landtag vertreten.

September
Zu Gunsten gemeinnütziger Vereine sammelt Ingo Senftleben in Lauchhammer, Ruhland und Schwarzheide Geld, indem er Plinse bäckt. Unterstützung bekommt er beim Backen von Katherina Reiche (MdB), Michael Stübgen (MdB) und Jens Madsen (MIT-EE).

September
Friedrich Merz hält in Klettwitz eine brennende Rede. Damit wird die heiße Phase des Landtagswahlkampfes eingeläutet.

August

Das Olympische Kinderfest, organisiert von Ingo Senftleben, stimmt die Kinder der Stadt Lauchhammer auf das große Sportereignis in Athen ein.

August
Seinen 30. Geburtstag feiert der Landtagsabgeordnete mit vielen Freunden am 10. August in Ortrand.

Juli
Das Anne-Frank-Zentrum hat aufgrund der positiven Erfahrungen aus der ersten Ausstellung in Schwarzheide die Zusage gegeben, die Mulimedia-Ausstellung "Anne Frank - Ein Mädchen aus Deutschland" im Frühjahr 2006 wieder in unserer Region zu präsentieren.

Juni
Die Junge Union veranstaltet ihren Brandenburgtag bei den Fränkischen Rohrwerken in Schwarzheide. Als Redner waren der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen Georg Milbradt und der Innenminister des Landes Brandenburg Jörg Schönbohm anwesend.

Mai
Der Wirtschaftsminister bewertet die Entwicklung des Eurospeedway Lausitz positiv und sieht weitere Entwicklungschancen rund um den Ring. Außerdem bedankt er sich bei Ingo Senftleben für sein Engagement für dieses Projekt vor Ort.

Mai
Die SPD/CDU-Koalition im Landtag hebt die Beschränkung des Mindesteintrittsalters bei den Jugendfeuerwehren auf. Vor Ort wurde diese Änderung von den Jugendfeuerwehren begrüßt.

April
Die 3. Ausbildungsbörse wurde gemeinsam mit der Realschule Lauchhammer organisiert. Über 1.500 Schüler konnten sich bei 40 Firmen über Ausbildungsplatzangebote in der Region informieren.

März
Der Landtagsabgeordnete lädt die Kinder der Kindertagesstätten des Amtes Schipkau zum Kinderfest ein. 200 Kinder hatten viel Spaß mit dem Clown Duli Lumpi im Kulturhaus Klettwitz.

Februar
Sven Petke und Ingo Senftleben besuchen gemeinsam die Polizeiwache in Senftenberg und informieren sich über den aktuellen Stand der Polizeigebietsreform.

Februar
Die künftige EU-Förderung beschäftigt die Region und die Landesregierung. Die aktuellen Zahlen untermauern die Kritik an der damaligen Entscheidung des Kabinetts.

Februar
Die Arbeit der Polizei in den neuen Strukturen, die Bekämpfung der Jugendkriminalität und der Schutz von Frauen sind Themen eines gemeinsamen Arbeitsbesuches mit dem innenpolitischen Sprecher der Landtagsfraktion bei der Polizei und Institutionen in der Region.

Januar
Der Bau eines neuen "SeeCampus-Gymnasiums" für die Region Lauchhammer / Schwarzheide / Ruhland / Ortrand beschäftigt nach wie vor die Verantwortlichen. Gemeinsam sucht man nach Finanzierungsmöglichkeiten für diese Zukunftsinvestition.

Januar
Ingo Senftleben wird einstimmig von den Ortsverbänden des Wahlkreises als Direktkandidat für den Landtag nominiert.