Engagement
01.01.2013, 10:14 Uhr
 
Überblick über das Jahr 2013
1999 / 2000 / 2001 / 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017
Dezember
Gemeinsam mit Dieter Dombrowski, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion und langjähriger Menschenrechtsaktivist, besucht Ingo Senftleben Imad Osman bei seiner Arbeit im Klinikum Niederlausitz. Beide Abgeordneten halfen ihm bei der Suche eines medizinischen Ausbildungsplatzes zum Operationstechnischen Assistenten. Der junge Syrer hat sich fleißig und engagiert in den Arbeitsalltag und die Region integriert und ist sehr dankbar für die Unterstützung.

Dezember
In einer Fachrunde erörtern CDU-Landtagsabgeordnete mit Senftenberger Wasserwirtschaftlern und ehemaligen LMBV-Fachleuten wie die Lausitzer Tagebauseen beim Hochwasserschutz für die Region nützlich sein können. Eine Machbarkeitsstudie des Landes lässt nämlich immer noch auf sich warten.

Dezember
Bei der Landesvertreterversammlung beschloss die CDU Brandenburg mit den Lausitzern Prof. Dr. Michael Schierack, Anja Heinrich und Ingo Senftleben als Spitzentrio in den Landtagswahlkampf 2014 zu ziehen.

Dezember
Der Startschuss für den langersehnten Ausbau des Bahnhofs in Ruhland wurde durch Vertreter der Deutschen Bahn AG und des Brandenburgischen Infrastrukturministeriums verkündet. Seit Jahren bemüht sich Ingo Senftleben gemeinsam mit der Amtsverwaltung Ruhland, regionalen Wirtschaftsunternehmen und der IHK Cottbus für eine grundhafte Erneuerung. Die Baumaßnahme mit u.a. neuen Bahnsteigen und Weichenverbindungen sowie eines elektronischen Stellwerkes und Gleise für 640 m-Güterzüge soll bis 2018 beendet sein.

November
Der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben liest im Rahmen des 10. Bundesweiten Vorlesetages und begeistert mit Kurzgeschichten die Vorschulkinder der Kindertagesstätte „Kleeblatt“ in Schwarzheide sowie die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Grundschule „Am Schloss“ in Großkmehlen mit einem Buch aus der eigenen Kinderzeit.

November
Die Kindertagesstätten "Knirpsenland" in Lauchhammer und "Bummi" in Schwarzheide wurden vor 30 Jahren eröffnet. Dieses Jubiläum feierten die Kinder, Eltern und Erzieher gebührend. Der Abgeordnete überbrachte den Einrichtungen seine herzlichen Glückwünsche und einen Geburtstags-Scheck.

November
Auf Einladung des Abgeordneten Senftleben besucht der energiepolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Steeven Bretz die Region. Im Fokus stand ein Arbeitsgespräch mit den Fachleuten Roland Wobst und Klaus Uhl zur Strom- und Wärmegewinnung mittels Tiefen Geothermie. Im Anschluss daran machten die beiden Politiker anlässlich des „Tag des Passivhauses“ noch einen Abstecher in den SeeCampus Niederlausitz.

Oktober
Um den Schutz vor Hochwasser an der Pulsnitz voranzubringen hat der Landtagsabgeordnete Kommunal- und Behördenvertreter sowie Feuerwehrkameraden zu einem Fachsymposium in Ortrand eingeladen, denn in immer kürzeren Abständen sind die Anrainer-Gemeinden mit der besonderen Gefahrenlage konfrontiert. Das brandenburgische Umweltministerium versicherte, dass für den Schutzplan zur Sicherung der Ortrander Innenstadt im kommenden Jahr das Planfeststellungsverfahren eröffnet und 2016 umgesetzt werden soll. Zahlreiche Problemlagen wie z.B: marode Ufermauer, niedriger Deichabschnitt oder zu niedrige Brücken entlang des Flusses sollen dann beseitigt werden.

Oktober
Nach einem Jahrzehnt wird Ingo Senftleben sein Amt als ehrenamtlicher Bürgermeister seiner Heimatstadt Ortrand beenden und sich nicht mehr als Kandidat für die Bürgermeisterwahl aufstellen lassen. In Ortrand wurde in dieser Zeit eine neue Kita gebaut, die Schule saniert und gute Bedingungen für die Vereine geschaffen. Neue Unternehmen siedelten sich an und schafften zahlreiche Arbeitsplätze. Aktuell werden zehn Millionen Euro am Standort investiert und zwei neue Produktionshallen entstehen. Für die Ortrander Christdemokraten wird im Mai 2014 der junge Steinmetzmeister Nico Gebel bei den Kommunalwahlen antreten.

Oktober
Seit 1999 ist Ingo Senftleben im Brandenburger Landtag tätig. Er wurde erneut von den Mitglieder der CDU-Ortsverbände Lauchhammer, Schipkau, Schwarzheide, Ortrand und Ruhland als Direktkandidat für seinen Wahlkreis 38 nominiert.

September
Die Großkmehlenerin Schulleiterin Martina Lorenz erhält das Bundesverdienstkreuz für ihr Engagement im Tschernobyl-Hilfsverein, der sich seit 23 Jahren um kranke, immungeschwächte und arme weißrussische Kinder kümmert. Ingo Senftleben gratulierte ihr dafür.

September
In Potsdams Mitte können die Arbeiten am neuen Landtag bald abgeschlossen werden. Auf Wunsch des Architekten Kulka ist der Brandenburg-Adler im neuen Sitzungssaal weiß und entfacht eine heftige öffentliche Debatte bis hin zur Onlinepetition. Die CDU-Landtagsfraktion hat sich klar für einen roten Adler in Originalfarben ausgesprochen.

September
Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur bieten im gesamten Landkreis Angebote und Hilfe für Betroffene an. Ingo Senfleben traf sich in Ortrand mit den Bürgerberatern, um mehr über die Arbeit der Behörde zu erfahren. Für ihn ist die Aufarbeitung des Unrechts der SED-Diktatur eine sehr wichtige Arbeit, denn die zahlreichen Opfer brauchen noch immer Unterstützung.

August
Seinen 130-jährigen Geburtstag feierte der Männergesangsverein 1883 Arnsdorf e.V. mit mehr als 150 Gastsängern im Rahmen des 14. Amtssängertreffens. Gemeinsam mit der CDU-Ortsgruppe Ruhland überbringt Ingo Senftleben seine herzlichsten Glückwünsche und einen Geburtstags-Scheck in Höhe von 130 Euro.

August
Ingo Senftleben ist ein gern gesehener Gast beim Grillnachmittag der Seniorengruppe der Volkssolidarität Lauchhammer-Süd. An diesem Abend lässt er es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Mirko Buhr (Marktkauf-Leiter) den Senioren Leckeres vom Grill zu servieren. Damit löst er ein Versprechen ein und spendet das leckere Essen für die Senioren.

August
Im Rahmen der Sommertour der CDU-Landtagsfraktion besuchte Ingo Senftleben gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Stübgen das Jugendaustauschprojekt unter dem Motto „Brücken nach Brüssel, Jugend denk EUROPA, Du hast die WAHL“ im Jugendfreizeit-Camp Hörlitz. Circa 40 Mädchen und Jungen aus Deitschland, Ungarn, Polen und Transelvanien werden in dem von der EU geförderten Projekt betreut. Sie sollen Parteien gründen, sich Parteiprogramme ausdenken und Kampagnen entwickeln. Initiiert wurde das 14-tägige Projekt durch die Stadt Schwarzheide und dem Selbsthilfeverein Senftenberg. Weitere Stationen der beiden Abgeordneten waren der Besuch des Fraunhofer Anwendungszentrum Biopolymere Schwarzheide, eine gemeinsame Vor-Ort-Besichtigung der Angelteiche in Lauchhammer sowie der Stadt- und Landkirche in Calau.

August
Im Lamdkreis Märkisch-Oderland verschafften sich der Bundestagsabgeordnete Hans-Georg von der Marwitz sowie die Landtagsabgeordneten Ingo Senftleben und Rainer Genilke einen Eindruck vom desolaten Zustand der L30 Friedersdorf – Vogelsdorf. Trotz fertiger Planung fehlen die finanziellen Mittel zur Sanierung der Landesstrasse. Der Straßenausbau scheint aussichtslos. Die Abgeordneten versprachen zu helfen, indem sie die Landesregierung zu einer Stellungnahme auffordern.

August
Mit einem Informationsbesuch im Jugendheim Gerswalde begibt sich die Sommertour der CDU-Landtagsfraktion in die Uckermark. Dabei sind die Abgeordneten Ingo Senftleben, Dieter Dombrowski und Henryk Wichmann zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten Jens Koeppen. Weitere Ziele sind der Straußenhof Berkenlatten und das Haus Lichtenhain im Boitzenburger Land, besser bekannt durch die Apfelgräfin - Daisy Gräfin von Arnim.

August
Ingo Senftleben ist gemeinsam mit dem Bundestagskandidaten Uwe Feiler und den Landtagsabgeordneten Björn Lakenmacher und Frank Bommert in der Oberhavel unterwegs. Neben dem Besuch der Kartonagenfabrik Richard Klöde in Hennigsdorf sind die Abgeordneten noch zu Gast in der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg.

August
Ingo Senftleben unterstützt die Aktion „Meine Stimme fürs Revier“ des Vereins „Pro Lausitzer Braunkohle e.V.“. Die Bürger seines Wahlkreises sind aufgerufen, ihre Stimme für den Erhalt der Braunkohlenförderung abzugeben. Die Braunkohleindustrie ist ein wichtiger Wirtschaftszweig und sichert in der Region circa 20.000 Arbeitsplätze und zahlreiche Ausbildungsplätze. Die Braunkohle ist ein wichtiger Partner im Energiemix.

Juli
Mit einem Festgottesdienst wurde die neue Pfarrerin Angelika Scholte-Reh in den Evangelischen Pfarrspengel Lindenau-Kroppen feierlich eingeführt. Michael Stübgen (MdB) und Ingo Senftleben überbrachten persönlich ihrre Glückwünsche, ein junger Apfelbaum steht ab sofort im Garten des Pfarrhauses.

Juli
Nach einer hitzigen Debatte in der Juni-Landtagssitzung, bei der Ingo Senftleben die Umweltministerin Tack (Linke) direkt aufforderte, endlich Hochwasserschutzmaßnahmen in der Lausitz umzusetzen, wandte er sich erneut insbesondere für die betroffenen Orte Kroppen, Lindenau und Ortrand schriftlich an die Ministerin. Seit Jahren beobachten die Einwohner, dass durch den Neubau der Brücke an der L62 zwischen Frauwalde und Schraden sowie im Bereich der Autobahn A13 zunehmend Überflutungen von Privat- und Gemeindeflächen durch den Rückstau der Pulsnitz entstehen. Zudem sind dringend Deichsanierungen erforderlich.

Juni
Ingo Senftleben ist Gast bei der Vorstandssitzung des Jagdverbandes Senftenberg e.V. in Kleinkoschen. Der Abgeordnete diskutiert mit den Jagdfreunden u.a. zu den Themen Wolf und dem Aufbau von Windrädern in Waldgebieten. Mit interessanten Gesprächen und deftigem Essen klingt der Abend aus.

Juni
Senftleben nimmt an der feierlichen Einweihung des größten und modernsten Binnenlandwindrades bei VESTAS in Lauchhammer-Süd teil. Die Gäste erhalten einen Einblick in die Besonderheiten des Standortes sowie die technischen Daten und Leistungsfähigkeit der Anlage.

Juni
Im Brandenburger Landtag wurde das neue System zur Abgeordneten-Entschädigung beschlossen. Ziel war es, die Bezahlung der Abgeordneten transparenter, für den Landeshaushalt kalkulierbarer und gegenüber den Steuerzahlern gerechter zu gestalten. Kostenpauschalen fallen zukünftig weg, Steuern auf das Monatseinkommen werden gezahlt. Die Altersversorgung wird reduziert und neu organisiert. Auf den Weg gebracht haben diese Reform ein Arbeitsgruppe aller Fraktionen, der auch Ingo Senftleben angehörte.

Juni
Der Abgeordnete Ingo Senftleben resümiert und diskutiert in der Unterrichtsstunde „Politische Bildung“ mit den Schülerinnen und Schülern der 6. Klasse der „Gartenschule“ in Lauchhammer-West, die erst kürzlich seiner Einladung gefolgt waren und den Brandenburgischen Landtag in Potsdam besuchten. Die Schüler nutzten auch gleich die Gelegenheit, um den Abgeordneten zu den aktuellen politischen Geschehnissen zu befragen.

Mai
Gemeinsam mit der Geschäftsführerin der PolymerTechnik Ortrand, Kirsten Schmaler sowie Vertretern der ausführenden Baufirma und dem Planungsbüro setzen der Landtagsabgeordnete und ehrenamtliche Bürgermeister der Stadt Ortrand, Ingo Senftleben den Grundstein für den Bau einer neuen Werkshalle. Die PTO investiert am Standort insgesamt über 8 Mio. Euro in die neue Halle.

Mai
Für den 40. Lauf in den Frühling der Gemeinde Annahütte schnürte der Abgeordnete Ingo Senftleben gern wieder seine Turnschuhe und ging auf die 5-Kilometer-Strecke. Neben drei verschiedenen Laufstrecken konnten sich die Teilnehmer ebenso für eine Radfahrstrecke entscheiden. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Sportverein Grün-Weiß-Annahütte und dem Freizeitcamp Ökotanien.

April
Gemeinsam mit der Stadt Lauchhammer und dem Förderverein der Schlosskirche Lauchhammer-West organisierte Ingo Senftleben ein Benefizkonzert mit dem Posaunenchor Lauchhammer, um den Martin-Heinze-Fonds zu unterstützen. Der Fonds besteht seit August 2010 und kümmert sich um die Hinterbliebenen von ermordeten Polizisten sowie dienstunfähigen Polizeibeamten.

April
Einbrüche und Diebstähle verunsichern die Bürger im Landkreis, da die Zahlen dieser Delikte in den letzten Jahren enorm gestiegen sind. Da stellt sich die Frage - Wie sicher leben wir im Oberspreewald-Lausitz-Kreis? Dies macht die Brandenburger CDU zum Thema in einem Bürgerforum in Lauchhammer. Podiumsgäste sind Sven Bogacz (Leiter der Polizeidirektion Süd), Knut Deutscher (Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Cottbus), Frank Jentsch (Mitglied der UBV Lauchhammer), Sven Spiegel (Stadtwehrführer) und Björn Lakenmacher (innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion). Ingo Senftleben moderierte durch den Abend.

März
Senftleben besucht die 3. Benefiz-Kunstauktion des Hospizdienstes Oberspreewald-Lausitz im SeeCampus Schwarzheide. Über 265 Werke von Künstlern und Hobbymalern aus ganz Deutschland wurden für diese Auktion gespendet. Ingo Senftleben ersteigerte an diesem Nachmittag ein Bild mit dem Titel "Ährengold“ von Peter Scholte-Reh, einem Künstler aus Kroppen.

März
Der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben informiert sich auf dem Eurospeedway Lausitz zum Projekt „Grüner Lausitzring“. Die Geschäftsführung erläutert die einzelnen Bausteine und tritt somit den Beweis an, dass Motorsport und Umweltschutz in Einklang gebracht werden können. Ein erster Schritt war u.a. 2010 die Einweihung der Solarcarportanlage mit solarer Stromtankstelle und Biogasanlage sowie 2012 der Bau der weltgrößten Windenergieanlage. Mit der Einführung des industriell kompostierbaren Einweggeschirrs will man jetzt die Veranstaltungen ökologischer gestalten.

März
Der Industrieverbandes Niederlausitz – der sein 20jähriges Bestehen in diesem Jahr feiern kann – diskutiert mit seinen Mitgliedern und interessierten Bürgerinnen und Bürgern zum Thema „Wohin steuert uns die Energiepolitik?“. Kompetente Gesprächspartner sind die parlamentarische Staatssekretärin des Bundesumweltministeriums, Katherina Reiche und der Leiter der Klimapolitik von Vattenfall, Wolfgang Dirschauer. Auch der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben, der Landrat des Landkreises OSL, Sigurd Heinze und der Bürgermeister der Stadt Schwarzheide, Christoph Schmidt sind Gäste der Diskussionsrunde.

März
Senftleben besucht den Nachwuchs beim Budo-Verein Lauchhammer e.V.. Der Vereinsvorsitzende Jens Schwarzer informiert den Abgeordneten über die Arbeit des Vereins - vor allem im Nachwuchsbereich - aber auch über Veränderungen und anstehende Projekte.

Februar
Rund 70 Kinder, Eltern und Erzieher der Kindertagesstätte „Pittiplatsch“ aus Tettau folgten der Einladung von Ingo Senftleben und reisten in die sächsische Landeshauptstadt Dresden, um in der Semperoper in die musikalische Welt der Wagner-Opern einzutauchen. In dem einstündigen musikalischen Programm machten sie Bekanntschaft mit dem furchtlosen Helden Siegfried. Seit langer Zeit leistet die Kita eine hervorragende Arbeit in der musikalischen Pädagogik und erhielt dazu die „FELIX“-Plakette vom Deutschen Chorverband als Auszeichnung.

Februar
Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Stübgen bereist Ingo Senftleben den Landkreis OSL. Stationen sind neben einem Besuch bei der Geschäftsführung der BASF Schwarzheide GmbH u.a. die Firma UPS in Großräschen sowie das Energie Logistik Lausitzzentrum in Lauchhammer.

Januar
Ingo Senftleben nimmt auf Einladung des Kreisvorsitzenden der CDU Elbe-Elster und Bundestagsabgeordneten, Michael Stübgen an der alljährlichen Grünkohlwanderung teil. In diesem Jahr steht die Stadt Uebigau mit seinem historischen Stadtkern im Mittelpunkt der Wanderung.

Januar
Paul-Gerhard Thiele und Ingo Senftleben - beide sind Vorsitzende des Fördervereins SeeCampus Schwarzheide-Lauchhammer e.V - eröffnen im Foyer der Bildungseinrichtung die internationale Wanderausstellung „Anne Frank – eine Geschichte für heute“. Die Ausstellung erzählt die Lebensgeschichte des jüdischen Mädchens Anne Frank und ihres Tagebuches, welches sie vor 70 Jahren zu ihrem 13. Geburtstag geschenkt bekam. Unterstützt wird die Ausstellung vom Toleranten Brandenburg, dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz, der BASF Schwarzheide GmbH, der TAKRAF GmbH, dem Emil-Fischer-Gymnasium sowie dem Oberstufenzentrum Lausitz. Es ist bereits die dritte Ausstellung dieser Art in Schwarzheide.