Engagement
01.01.2010, 12:57 Uhr
 
Überblick über das Jahr 2010
1999 / 2000 / 2001 / 2002 / 2003 / 2004 / 2005 / 2006 / 2007 / 2008 / 2009 / 2010 / 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015 / 2016 / 2017
Dezember
Mit einem bunten Programm durch die Kindergartenkinder wurde am 17. Dezember der neue Kindergarten in Ortrand eingeweiht. Über 1,5 Mio. Euro investierte die Stadt Ortrand in das moderne und energieeffiziente Haus. Seit Juni 2009 unterstützt Ingo Senftleben maßgeblich den Bau der blumenförmigen Einrichtung mit Kinderrestaurant, Sport-, Kreativ- oder Werkenraum.

November
Am 12. November nimmt Ingo Senftleben an der Dankesfeier für alle Ortrander Hochwasserhelfer teil und zollt den Männern und Frauen seinen Respekt. Ohne ihren Einsatz hätten die Deichanlagen nicht Stand gehalten. Deshalb zeigt Ingo Senftleben auch kein Verständnis, dass die Prüfung des Pulsnitz-Ufers vom Landesumweltamt bereits vor dem Hochwasser verschoben wurde und die hiesigen Flussläufe somit nicht ernst genommen wurden.

Oktober
Gemeinsam mit Bürgermeistern aus den Landkreisen OSL und EE fordern die Landtagsabgeordneten Rainer Genilke und Ingo Senftleben in einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten die rasche Sanierung der L60 zwischen Lichterfeld und Lauchhammer. Aufgrund des desolaten Zustandes wurde diese Landesstraße im Juni gesperrt. Vor allem die 22 km lange Umleitungsstrecke sowie die angekündigte Sanierung im Jahr 2014 sind für die gesamte Region unzumutbar.

September
Gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren und vielen fleißigen Helfern engagiert sich Senftleben im Hochwassereinsatz an der Pulsnitz, um Schaden für seine Heimatstadt abzuwenden. Vor allem aber ärgert er sich, dass die Landesregierung den Hochwasserschutz an den südlichen Flußläufen Schwarze Elster und Pulsnitz nicht ernsthaft voranbringt.

September
Die Lausitz wehrt sich gegen die geplante Polizeistrukturreform. In Lauchhammer organisiert der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben eine Bürgerversammlung, bei der auch der innenpolitische Sprecher der Fraktion Sven Petke zu Gast ist, um erneut Argumente für den Wachenerhalt zu sammeln und den Rückhalt für die Polizeibeamten vor Ort zu symbolisieren. Die anwesenden Bürgerinnen und Bürger entscheiden sich spontan, die Volksinitiative der Polizeigewerkschaft mit ihrer Unterschrift zu unterstützen.

August
Der CDU-Amtsverband Ortrand organisiert anlässlich des 15jährigen Vereinsjubiläums des Lindenauer Tennisclubs ein Benefiz-Tennisspiel mit dem ehemaligen Innenminister Jörg Schönbohm. Der Erlös in Höhe von 201 Euro wird den Floriansjüngern des Amtes Ortrand für Ihre Nachwuchsarbeit überreicht.

Juli
Auf Initiative der CDU-Landtagsfraktion triit ein Runderlass zur sozial-verträglichen Lösung bei der Dauernutzung von Wochenendhäusern in Kraft. Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins "Bungalowsiedlung Grünewalder See e.V." erläutert der Abgeordnete die Neuregelungen, die zum Einen das illegale Dauerwohnen eindämmen und zum Anderen Bestandsschutz garantieren sollen.

Juni
Christian Wulff wird zum Bundespräsidenten gewählt. Auch der Abgeordnete Senftleben ist als Ersatzdelegierter bei dieser Wahl im Berliner Reichstag dabei und darf im dritten Wahlgang an der Abstimmung teilnehmen.

Juni
Die vom Finanzminister Markov plötzlich verhängte Haushaltssperre sorgt für Empörung. In seiner Funktion als parlamentarischer Geschäftsführer kämpft Senftleben gegen diese Investitionsblockade, denn viele bereits genehmigte Projekte können in den Kommunen nicht begonnen werden.

Mai
Nach Fertigstellung der Außenhülle findet nun endlich das Richtfest beim Bildungszentrum "SeeCampus" statt und es kann mit dem Innenausbau begonnen werden. Als Vorsitzender des Fördervereines "SeeCampus" engagiert sich Ingo Senftleben für die Sanierung und öffentliche Zugänglichkeit des angrenzenden Südteiches.

Mai
In Schwarzheide wird eine Bürgerinitiative gegründet, um auf den desolaten Straßenzustand der Ortsdurchfahrt Schwarzheide-Ost sowie die Lärmbeeinträchtigungen und Erschütterungen durch den zunehmenden LKW-Fernverkehr aufmerksam zu machen und für eine zufriedenstellende Lösung zu kämpfen. In der Bürgerversammlung appelliert der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben erneut die B96n dringend zu realisieren, da dies im engen Zusammenhang mit dem Neubau der Ortsumfahrung Schwarzheide-Ost steht.

April
Die neu entstehende Erdgasleitung OPAL, die sich von der Ostseeküste bis in die Tschechische Republik durch die Landkreise Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster erstreckt, war Thema für die CDU-Landtagsabgeordneten Anja Heinrich, Rainer Genilke und Ingo Senftleben. Auf einer Veranstaltung mit Bürgermeistern und Amtsdirektoren aus den Städten und Gemeinden entlang der Leitungstrasse und Vertretern der WINGAS-Gruppe wurde über die bauliche Umsetzung vor Ort und die zukünftigen Synergieeffekte bei der Breitbandversorgung im ländlichen Raum informiert.

April
Eine öffentliche Sitzung des Innenausschusses des Landes befasste sich mit den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für einen leistungsstarken Brand- und Katastrophenschutz. Die durch die CDU-Fraktion geladenen Feuerwehrmitglieder machten deutlich, dass wegen sinkender Mitgliederzahlen und finanzieller Einsparungen zukünftig mehr Unterstützung seitens des Landes nötig werden wird, um die Leistungsfähigkeit der ehrenamtlichen Arbeit im Notfall sicherzustellen. Auf Initiative von Senftleben bekam der stellvertretende Stadtbrandmeister von Lauchhammer, Feuerwehrkamerad Mike Nothing, Rederecht und konnte so die regionalen Schwierigkeiten und Probleme vortragen.

April
Bei der landesweiten 48-Stunden-Aktion beteiligte sich zum 9. Mal die Stadt Lauchhammer. Im Vordergrund der Aktion stand diesmal die Verschönerung und Herrichtung der Gebäude und Außengelände der Vereine und Jugendclubs. Der Landtagsabgeordnete Ingo Senftleben und Sokrates Giapapas (beides Mitglieder des Vereins „Lebenswertes Lauchhammer e.V.“) unterstützten an diesem Tag die zahlreich erschienenen Helfer bei der Gestaltung eines kleinen Parkgeländes (ehemaliger Ententeich) in der Neustadt I.

März
Der sportliche Abgeordnete Ingo Senftleben war beim 1. Schneeglöckchenlauf dabei und absolvierte als Läufer die 6 km Strecke. Start und Ziel für über 1.500 Läufer, Walker, Skater und Radler aus ganz Deutschland war die Pulsnitzstadt Ortrand.

März
Die Anfang des Jahres 2010 angekündigte Polizeistrukturreform des brandenburgischen Innenministers Speer (SPD) gab Anlass für eine gemeinsame Beratung aller Bürgermeister und Amtsdirektoren des südlichen Oberspreewald-Lausitz Kreises. Einstimmig sprachen sich alle für den Erhalt der Wache in Lauchhammer aus. Ein Elf-Punkte-Argumentationspapier soll zusammen mit den gesammelten Unterschriften der Bürgerinnen und Bürger vom Abgeordneten Ingo Senftleben an den Minister übergeben werden.

März
Bei dem Besuch des Lauchhammeraner Unternehmens VESTAS wurde Ingo Senftleben die Frohe Botschaft überbracht, dass ab Januar 2011 die Produktion der neuen 55 m-Flügel erfolgt. Damit sind die wirtschaftliche Zukunft und die über 500 Arbeitsplätze gesichert. Des Weiteren wurden die in diesem Zusammenhang benötigten Infrastrukturbedingungen, insbesondere die Verlademöglichkeit im Elbhafen Mühlberg besprochen. Der Abgeordnete verspricht, mit Vertretern von Land und Kommunen für eine schnelle Umsetzung zu sorgen.

Februar
Die Korrektur der Landesregierung, die Teilung des Landes Brandenburg in zwei EU-Förderperioden aufzuheben, wird vom Abgeordneten Ingo Senftleben begrüßt. Bereits im Jahr 2002 hatte er gegen diese kapitale Fehlentscheidung protestiert. Der verursachte Schaden beläuft sich lt. Experten auf circa 400 Millionen Euro Fördermittel, die nicht für Investitionen im Süd-Westen des Landes Brandenburg in der aktuellen EU-Förderperiode zur Verfügung stehen.

Februar
Gemeinsam mit dem infrastrukturpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Rainer Genilke, besucht der Abgeordnete die Straßenmeisterei Schwarzheide, um sich über die Auswirkungen der Winterperiode 2009/2010 mit all ihren Herausforderungen zu informieren. Vor allem die notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen werden mit Blick auf die defizitären Haushalte des Landes und der Kommunen besprochen.

Januar
Sigurd Heinze gewinnt im zweiten Wahlgang mit 66,4 % die Landratswahlen im Oberspreewald Lausitz und ist damit der erste direkt gewählte Landrat im Land Brandenburg. Öffentlich bedankt er sich bei der CDU, anderen politischen Partnern, den vielen Bürgern und auch bei Ingo Senftleben für die intensive Unterstützung während des Wahlkampfes.

Januar
Im Rahmen des 3. Neujahrsempfanges der CDU im Amt Ortrand werden durch den Vorsitzenden Reinhard Mehnert und dem Abgeordneten Ingo Senftleben die CDU-Mitglieder Hans Dietzel und Dr. Hans-Otto Grimm für ihr langjähriges politisches Engagement geehrt. Sie erhalten die CDU- Medaille in Gold.

Januar
Auf der Basis einer gemeinsamen Initiative der Oppositionsfraktionen im Landtag Brandenburg wird die Enquetekommission eingerichtet, die sich mit dem brandenburgischen Übergang von der SED-Diktatur in die Demokratie beschäftigen soll. Als Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion verhandelte Ingo Senftleben die Arbeitsschwerpunkte mit und macht sich für die Einsetzung der ersten Stasi-Landesbeauftragten, Frau Ulrike Poppe, stark.
Zusatzinformationen zum Download